Die Nutella-Fraktionen

Stellt euch vor, es ist ein gewöhnlicher Sonntag Morgen (so wie morgen früh :)). Wir sitzen zusammen an einem üppig gedeckten Frühstückstisch und genießen das Leben. Es ist wird gequatscht und geschlemmt. Auf meinem Brötchen würde zuerst etwas herzhaftes landen, auf dem zweiten etwas Süßes. Während alle sich fröhlich unterhalten, greife ich zu meinem Messer. Ich schaue es an. Öffne das selbstverständlich auf dem Tisch stehende Nutella Glas. Langsam bewegt sich mein Messer in die Richtung. Doch… Halt!!! Ich habe was vergessen.

Heimlich, still und leise mit zittriger Hand greife ich nach …

der Butter!

Nutella Hefekuchen

Für alle bis jetzt noch kein Thema, denn man könnte ja meinen, ich möchte noch mal Wurst oder Käse essen. Doch nachdem die Butter dick aufs Brötchen geschmiert wurde, wandert mein Messer zielstrebig und mit einem äußerst gekonnten Schwung in dem Nutella Glas. Und dann nochmal. Die Schicht Nutella muss schließlich dicker als die der Butter sein. Während ich also fleißig sabbernd mein Brötchen bestreiche, höre ich am anderen Ende des Tisches einen Aufschrei. Alle starren mich an. Und dann prassen folgende Sätze auf mich ein:

Iiiiihhhh Butter unter der Nutella geht ja mal gar nicht.

Das macht doppelt dick!

Man schmeckt doch dann gar nicht mehr die Nutella.

Und so weiter…

Aber dann gibt es natürlich auch die Gleichgesinnten. Meine Unterstützer. Sie steigen in die Butter-unter-Nutella-Diskussion ein. Eine große Diskussion. Gigantisch. Ein Spektakel.

Ich für meinen Teil jedenfalls beiße in mein triefendes Brötchen und genieße es. Lassen wir doch die anderen diskutieren…

Egal ob nun mit oder ohne Butter… mit Nutella lässt sich so einiges anstellen. Quasi alles. Bei der Arbeit hat mir meine Kollegin einen Link zugespielt und meinte: DAS WILL ICH. Nutella Bread. Rezept gabs nicht dazu, nur das How To. Und somit hab ich einfach einen Hefeteig à la Mama gemacht und die Nutella mega dick drauf geschmiert. Das Ergebnis könnt ihr hier bestaunen.

Nutella Hefekuchen

Zutaten

500g Mehl
150g Zucker
Prise Salz
1 Pck Vanillezucker
80g Butter
200ml Milch
1 Würfel frische Hefe
1 Glas Nutella (das kleine natürlich)

So wird’s gemacht

In einer Schüssel das Mehl, den Zucker, Vanillezucker und das Salz vermischen. Die Butter in einem Topf auf niedriger Stufe schmelzen. Vom Herd nehmen und die Milch unterrühren. Wenn das Butter-Milch-Gemisch eine lauwarme Temperatur hat (siehe Tipp weiter unten), dann die Hefe zerbröckeln und unterrühren bis sie sich komplett aufgelöst hat.

Das Gemisch zu den trockenen Zutaten geben und nun durchkneten. Solange der Teig noch an den Fingern kleben bleibt, immer noch etwas Mehl nachschütten. Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche noch einmal ordentlich durchkneten. Zurück in die Schüssel und nun zugedeckt an einem warmen zugfreien Ort für ca. 1-2 Stunden gehen lassen.

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 1cm dick rechteckig ausrollen. Nun die Nutella über die komplette Fläche streichen. Den Teig einrollen. Mit einem scharfen Messer die Rolle halbieren. Die zwei Teile nebeneinander legen und nun vorsichtig miteinander verdrehen (siehe hier). Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nutella Hefekuchen

TIPP: Hefeteig ist ja immer so eine Sache, aber ein guter Rat meiner Mutter ist: Finger rein! Wenn ihr die Butter warm gemacht habt, die Milch hinzu schüttet, kurz verrührt und dann mit Augen zu den Finger rein haltet und ihr merkt nicht, dass er drin ist, dann ists perfekt! 🙂 Verstanden? Es darf quasi nicht heiß und nicht kalt sein. Körpertemperatur ist super.

Und noch ein weiterer Tipp zum Verzehr: Wenn ihr den Kuchen direkt nachdem er aus dem Ofen kommt, esst, ist es mega lecker. Ansonsten das Stück Kuchen nochmal in die Mikrowelle stellen… glaubt mir, das ist ne Explosion im Mund.

Nutella Hefekuchen

So und nun mal Butter bei der Nutella… drunter schmieren oder nicht? Zu welcher Fraktion gehört ihr?

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Morgen wünsche ich euch

Eure Susi

10 thoughts on “Die Nutella-Fraktionen

  1. Butter drunter, Butter drunter, Butter drunter!!!!! Kalorientechnisch zwar suboptimal aber schmeckt viiieeel besser als ohne! Bin da also ganz bei dir 😉
    Geil find ich übrigens auch dick Butter und dann Kakao drauf und vermanschen 🙂

    1. Uuuiiii das hab ich auch noch nicht gehört. Muss ich mal ausprobieren. Leeecker. Ich will ja nicht noch von Erdnussbutter unter Nutella anfangen LOL … Das ist noch schlimmer als Butter glaub ich haha. Aber auch mega lecker. HACH … gut, dass ich grad nix davon im Haus habe.

  2. Ich gehöre definitiv zu der Drunter-Fraktion! Ohne Butter verzichte ich lieber ganz auf Nutella. 😀 – Es sei denn es kommt mir so ein köstliches, frisch gebackenes Nutella-Brot wie deins daher. 😉

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

  3. Butter unter der Nuss Nougat Creme? Niemals nie! Das ist mindestens so gruselig wie meine ehemalige Kollegin, die gern Nutella auf ihrem Käsebrot aß. Aber Dein Nutella-Hefebrot bringt mich auf Ideen. Am Wochenende wollte ich mal einen gekauften Hefeteig vernichten, der schon viel zu lange im Tiefkühler liegt. Durch Deine Bilder habe ich Lust, ihn dick mit Schokocreme einzuschmieren.

    1. Haha… eigentlich wollte ich dich immer mal zum Frühstück einladen, aber nun liebe Persis… Chance vertan 😉 Hast du denn deinen Hefeteig vernichtet bekommen? Bin schon neugierig was du daraus gezaubert hast.

  4. Ich würde auch gern zum Frühstück kommen. Butter brauche ich allerdings nicht. Obwohl… Erdnussbutter unter Nutella würde ich auch nehmen. Bringe auch welche mit. Wann soll ich da sein?

  5. Hallo Susi,

    ich gehöre definitiv zu der Ohne-Butter-Fraktion aber dein Nutella Hefekuchen klingt einfach himmlisch und wird bestimmt bald nachgebacken!

    Viele Grüße
    Christin

    1. Hi Christin, es sei dir verziehen 😉 der Hefekuchen ist auf jeden Fall mega lecker! Lohnt sich den nachzubacken 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *