Gewinnverarbeitung

Es war im Oktober. Jap… Da hab ich etwas gewonnen. Ich! Ja genau. Ich habe tatsächlich mal etwas gewonnen. Ich mache ja bei den Blog Events nicht mit, um zu gewinnen, sondern aus Spaß an der Freude, sich was Schönes auszudenken und dann stolz zu sein. Hihi… und bei meinem kleinen Schokotörtchen im Oktober war ich selber ein wenig begeistert. Ihr könnt euch vielleicht erinnern. Und dann gewinne ich auch noch! Die Freude war riesig. Wirklich riesig. Ich glaub ich habe das letzte Mal mit 5 Jahren auf der Kirmes einen großen Balu gewonnen. Das war’s. Seitdem nix mehr.

Anis Plätzchen

Neulich kam dann der lang ersehnte Gewinn von Becky. Eine kleine süße Packung mit mediterranen Gewürzen. Tja… nun seht ihr vielleicht das kleine Dilemma. Ich bin Bäckerin. Das soll jetzt nicht undankbar klingen, aber mein erster Gedanke war: was kann ich damit backen? 🙂 Und noch dazu soll es am besten in die Weihnachtszeit passen. Und da springt mir direkt das erste Gewürz auf der Liste in die Augen: ANIS. Mochte ich früher mal voll gar nicht! Ihr versteht. Selbst heute schüttelt es mich ein wenig, wenn ich mal einen Ouzo trinke, aber beim Griechen halt ein Muss.

Jedenfalls wusste ich: damit kann ich backen. Den Rest der Gewürze gebe ich Mr. Love, sodass er was schönes für uns kochen kann. Denn das kann er besser als ich.

Anis Plätzchen

Anisplätzchen (Rezept gefunden hier)

Zutaten

200g Puderzucker
2 Eier
175g Mehl
2 TL Anis, gemahlen
1 TL Sahnesteif

So wird’s gemacht

Den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Die zwei Eier dazu geben und bei höchster Stufe ca. 2 Minuten schlagen. Das Mehl in eine weitere Schüssel sieben und den TL Sahnesteif hinzufügen. Die Hälfte davon zum Puderzucker-Ei-Gemisch geben und unterrühren. Die andere Hälfte dann ebenso noch unterrühren. Am Ende den Anis unterheben.

Die Masse nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine runde Haufen spritzen. Damit der “Deckel” entsteht, lasst ihr das Blech 2-3h ruhen.

Den Ofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Plätzchen für 12-14 Minuten backen. Sie sollten nicht zu dunkel werden.

Anis Plätzchen

Lecker waren sie. Mr. Love hat auch was auf die Finger bekommen, weil er die Kekse schon gegessen hat bevor sie fotografiert wurden. Nicht, dass die Fotos sonderlich gut wären, aber das ist ein anderes Thema, das mit meinem akuten Zeitmangel einher geht. Und das wird nicht besser 😀

Liebe Grüße

Susi

2 thoughts on “Gewinnverarbeitung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *