Halloween Special – Cake Pops

Halloween steht quasi schon vor der Tür und ich bin irgendwie spät dran dieses Jahr. Deswegen wird nun eine Halloween Woche eingelegt. Ich weiß zwar noch nicht, wer all die Leckereien essen soll, aber ich denke, da finden sich schon dankbare Abnehmer.

Zum Thema Halloween fällt mir auch wieder unser Trip letztes Jahr nach Kalifornien ein. Wir waren im September dort (somit leider nicht über Halloween), aber trotzdem fangen dort einige recht früh an ihre Häuser zu schmücken. Das war total cool. Die Nachbarin hat eine Puppen-Frau aus dem Fenster gehangen (bzw. erhangen) und überall Spinnen, Hände und Füße in den Bäumen. Das ist schon gruselig. Aber ich finds irgendwie toll, wie die Amis das zelebrieren. Für mich ein Erlebnis. 🙂

Wie ich ja schon mal in meinem Beitrag zu den Eulen Cake Pops erwähnte, habe ich vor einer Weile ein Cake Pops Buch bekommen. Durch die Vielzahl an Halloween Pops (nicht nur in dem Buch) habe ich mich entschieden ein paar verschiedene zu machen. Somit habe ich diesmal auf Oreo Kekse verzichtet und tatsächlich gebacken 😉 Ich habe das Rezept gezweiteilt (gibts das Wort?) und habe einen hellen und einen dunklen Teig daraus gemacht. Ich finds irgendwie schöner, wenn man dunklen Teig mit weißer Kuvertüre und hellen Teig mit dunkler Kuvertüre kombiniert. Sieht dann super beim Abbeißen aus.

IMG_7575

Cake Pops Teig

Zutaten (für ca. 50 Pops à 20g):

240g Mehl
150g Butter
120g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
4 Eier
0,5 Pck Backpulver
60 ml Milch

So wird’s gemacht:
Den Zucker mit der Butter schaumig schlagen, das Vanille-Extrakt hinzufügen und dann die Eier mit unterschlagen. Das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver mischen. Nun das Butter-Zucker-Gemisch hinzufügen und kräftig durchrühren. Nach und nach die Milch hinzugießen. Kräftig rühren. Fertig. Wenn man möchte, kann man nun noch Kakao hinzufügen. Ich habe den Teig halbiert und nur eine Hälfte mit Kakao gemacht. Nun den Teig in die Backform füllen und bei 175 Grad für ca. 40-45 Minuten backen. Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Teig fertig ist. Nach dem Abkühlen, den Kuchen klein zerbröseln.

Zutaten für den Pops Teig:
180g Kuvertüre
90g Butter

Die Kuvertüre schmelzen. Diese in die Krümel geben und gut durchkneten. Nach und nach Butter hinzufügen bis die Masse schön feucht ist, nicht nass! Wenn man Kugeln formt, dürfen diese nicht auseinander fallen. Kühl stellen.

Kürbis Cake Pops

Für die Kürbisse können einfache Kugeln geformt werden. Für die Stiele habe ich vorher einfach ein wenig Blütenpaste (Rezept folgt in einem weiteren Post) grün eingefärbt und geformt. Dann trocknen lassen.
Dann habe ich mit Candy Melts Farbe die weißen Candy Melts orange eingefärbt. Da das Orange nicht kräftig genug war, musste ich noch rot mit reinmixen. Leider ist durch die Farbe die Masse sehr dick geworden, wodurch sich die Kürbisse nicht so gut beziehen lassen haben 🙂 aber man lernt ja nie aus.

IMG_7574

Monster Cake Pops

Hier wurden wieder nur Kugeln geformt, mit braunen Candy Melts überzogen und dann direkt in Schoko-Streusel gedippt. Manchen habe ich mit weißer Kuvertüre ein Auge und anderen zwei Augen verpasst und mit einer roten Pupille versehen.

IMG_7572

Geist Cake Pops

Die müsst ihr in Glockenform modellieren. Der Rest ist dann ganz einfach: weiße Candy Melts auflösen, eintauchen und trocknen lassen. Mit einem Lebensmittelstift, der auf Schoki malt, dann die Gesichter drauf malen. Wer keinen Stift hat, kann auch so wie ich einen Zahnstocher und dunkle Schokolade nehmen. Hat auch super geklappt.

IMG_7571

Mumien Cake Pops

Hier ovale Kugeln formen und diese wie die Geister einfach durch die weiße Kuvertüre ziehen. Bevor die Mumien ganz trocken sind, Deko-Augen festkleben. Mit einem Zahnstocher in die weiße Kuvertüre dippen und “Bänder” kreuz und quer über die Mumie ziehen.

IMG_7573

Wie feiert ihr Halloween (wenn ihr es feiert)?

Liebe Grüße,

Susie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *