Knips

Pling. So machte es als ich auf Facebook rumsurfte und mich durch die News meiner Freunde schlingelte … Ich lunzte auf die Nachricht  “Haste Lust auf einen kleinen Backauftrag?… Oder ist das nicht so dein Ding?….” Nicht mein Ding? WAT? Natürlich mein Ding. Ohne zu wissen, was die liebe Juliane wollte, sagte ich zu 😀 Sie wollte was blaues und etwas, das man verschicken kann, und etwas, das mit ihrer Seite zu tun hat -> klick. Wir haben uns ewig mit Ideen vollgeschrieben, bis wir uns entschieden haben. Es sollten also kleine Kamerakekse werden. Diese sollten anlässlich der 100 Likes auf ihrer Facebookseite verlost werden.

Das Rezept für den Mürbeteig stammt übrigens aus “Das Backbuch” von dem “Verlag für die Frau”. Total olles zerfleddertes Buch. Gehörte einst meiner Mama bis ich es mir stibitzt habe und es nun in Ehren halte. Ein Stück DDR in meiner Küche. Diesem Buch werde ich irgendwann auch noch einen tollen Blog Post widmen, denn es weiß alles übers Backen. I’m in love!

Keks Kamera

 

Kamera Kekse

Zutaten

230g Mehl
20g Kakao
1 großes Ei
125g Butter
80g Zucker
Salz
1 Pck Vanillezucker
blauen Fondant
weißen Fondant
Honig
etwas Puderzucker
1 Pck Oreo Mini Kekse
Lebensmittelfarbestift

So wird’s gemacht

Alle Zutaten für den Teig (nicht den Fondant 😉 ) in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig noch einmal etwas durchkneten und dann 0,5 cm dick ausrollen. Mit einem quadratischen Ausstecher Kekse ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen für ca. 12 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den blauen Fondant hauchdünn ausrollen und ebenfalls Quadrate der gleichen Größe ausstechen. Mit Honig auf den abgekühlten Keksen festkleben. Puderzucker mit etwas Wasser mischen, so dass eine dicke klebrige Masse entsteht. Damit die Oreos auf den blauen Fondant kleben. Für die “Blitzlichter” den weißen Fondant ausrollen und ebenfalls mit dem Quadrat ausstechen. Dieses Quadrat dann in 6 gleich große Rechtecke schneiden und mit ganz wenig Wasser (wirklich wenig wenig) auf dem blauen Fondant kleben. Mit dem schwarzen Lebensmittelstift zwei Punkte neben das Blitzlicht malen.

 

Keks Kamera

 

Ich finde ja, die sind richtig super geworden und die Gewinnerin von dem Gewinnspiel hat sich auch sichtlich gefreut beim Reinbeißen. Sie war so lieb und hat auf meiner Facebookseite ein Foto gepostet. So etwas freut mich immer riesig. Danke.

So und nun überlege ich mir neue Projekte…

Liebe Grüße,

Susi

One thought on “Knips

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *