Marabou küsst Gugli

Vor 2 Wochen gab es bei Tchibo viele viele schöne Backutensilien zu kaufen und ich habe mir endlich eine Guglform (vielleicht auch 2 oder 3) geleistet. Die sollte nun auch gleich eingeweiht werden, da ich  bei der lieben Claretti von Tastesheriff das Blogevent für März mitmachen wollte. Thema Gugl!!!

ichbacksmir

 

Aber zuerst stand die Frage nach einem schönen Gugl-Rezept. Meine Schwester lieferte mir das Grundrezept, das ich aber irgendwie nochmal angepasst habe 🙂

Uuund unter meinem Zimtschnecken Post gab es einen lieben Kommentar, der mich eigentlich auf die tolle Idee brachte: Maraboooouuu Schoki. Lecker! Definitiv unter meinen Lieblingsschokoladen, aber schon wieder eine Weile vergessen, dass es sie gibt. Umso mehr danke ich der Leserin 😉 für die Erinnerung an diesen Leckerbissen.

Marabou Gugl

Marabou Gugl

Zutaten

100g weiche Butter
60g Zucker
100 Mehl
2 Eier
1 Pck Vanillezucker
1 Msp Backpulver
55g Marabou Vollmilchschokolade (6 Stk einer 250g Tafel)

So wird’s gemacht

Ofen auf 200 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze). Die Butter mit dem Zucker gut verrühren, dann den Rest der Zutaten bis auf die Marabou Schokolade hinzufügen. Alles kräftig verrühren. Die Schokolade hacken. Diese dann unterheben. Die Guglform damit zu ca. 3/4 befüllen. Dann für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Bei mir reichte das Rezept für 28 Stück.

Marabou Gugl

Einfach oder? 🙂 Und nun ab damit zur Claretti, denn sie hat soeben den März Gugl Marathon eingeläutet…

Liebe Grüße,

Susi

7 thoughts on “Marabou küsst Gugli

  1. Ich <3 <3 lieebe Marabou!! Tolle Idee, das muss ich einfach nachmachen. Am besten für meinen Papa, denn der liebt sie genauso wie ich. Das wird eine Völlerei^^ Danke für das tolle Rezept. Lg Carina

    1. Ach wie schön. Doch soviele Marabou-Liebhaber auf der Welt 😀 Toll. Dein Papa wird sich bestimmt freuen. Ich mach die bestimmt bald auch nochmal. LG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *