Veganer Reneklodenkuchen

Vor ein paar Tagen habe ich meine erste Blog Aktion gestartet und da wollte ich mich nicht lumpen lassen und habe selber mitgemacht haha. Ich habe das allererste Rezept aus dem Buch “Backen” von Cathérine Jamin gebacken.

Renekloden Kuchen

Für das Rezept hatte ich mich ziemlich schnell entschieden, denn einen Nachmittag zuvor habe ich bei uns im Innenhof ca. 3 kg Renekloden gepflückt. Lecker sag ich euch. Während des Pflückens ging natürlich auch schon die ein oder andere in meinen Mund. Abends hab ich dann das Buch nach einem passenden Rezept durchforstet, und gefunden. Gerade als ich beginnen wollte mit Backen, passierte etwas, das einfach nicht passieren darf: KEINE Eier im Haus. Also meine Schwester angerufen. Aber was soll ich sagen: die Eier wurden beim Einkaufen von ihrem Mann vergessen. Somit war da auch nix zu holen. Google musste her.

Die Rettung hieß Chia-Samen. Erst neulich habe ich meine erste Packung gekauft und nun waren sie mir schon so nützlich. 1 EL eingeweichte Chia-Samen ersetzt ein Ei. Das war großartig. Und das Beste daran: das Rezept ist nun super geeignet für Veganer.

Renekloden Kuchen

Renekloden Kuchen (vegan)

Zutaten

100g weiche Margarine
50g+10g Zucker
150g Mehl
1 gestr. EL Chia-Samen (nicht vegan: 1 Ei)
Prise Salz
1 TL Vanillezucker
1kg Renekloden (geht auch: Pflaumen, Aprikosen, Zwetschgen, Mirabellen)
Prise Zimtpulver
1 Päckchen klaren veganen Tortenguss

So wird’s gemacht

Chia-Samen in 3 EL Wasser für 15 Minuten einweichen.

Butter, 50g Zucker, Mehl, die eingeweichten Chia-Samen, Salz und Vanillezucker zu einem Mürbeteig kneten. Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank kalt stellen.

Renekloden waschen, entsteinen und halbieren. Backofen vorheizen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze.

Eine Springform einfetten. Die Hälfte des Teiges unten als Boden in die Springform drücken. Mit einer Gabel einstechen und für ca. 15 Minuten im Ofen anbacken. Aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und nun den Rand aus der anderen Teighälfte in die Springform drücken. Den Boden mit Renekloden belegen. Für weitere 30 Minuten backen.

10g Zucker mit dem Zimt mischen. Kuchen aus dem Ofen holen und mit dem Zimtzucker bestreuen. Abkühlen lassen.

Tortenguss nach Anleitung herstellen und über den Kuchen geben.

Renekloden Kuchen

Hat man gar nicht gemerkt, dass da kein Ei drin war und durch die Chia-Samen hat der Teig noch einen besonderen Look bekommen. Und super lecker war es noch dazu.

So… wer auch Lust auf Backen solcher Rezepte hat, es sind noch ein Haufen Plätze bei meiner Wanderbuch-Aktion frei und ich hoffe, da findet sich noch der ein oder andere.

Einen wunderschönen Wochenstart wünsche ich euch,
die Susi

4 thoughts on “Veganer Reneklodenkuchen

  1. Na, da habe ich aber etwas gelernt. Hatte zuvor noch nie etwas von Chia-Samen gehört und ich gebe zu auch der Renekloden war mir kein Begriff…man lernt eben nie aus ;-).
    Auf jeden Fall sieht der Kuchen lecker aus. Schade eigentlich, dass bei der Wanderaktion nur das Buch wandert…

    1. Die Chia-Samen kenn ich auch erst kurz. Machen sich super in grünen Smoothies. Mega gesund :)…
      Ich finds übrigens auch sehr schade, dass ich nicht bei allen kosten kommen kann 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *