Zimtschneckiiis

Nom nom nom … mehr brauche ich hier gar nicht schreiben. Ob Dänemark mit “Skillingsbolle”, Schweden mit “Kanelbullar” oder Norwegen mit “Canelsnurrer”… überall bin ich nicht an den Zimtschnecken vorbei gekommen. Und dann kam da ja dieses LECKER Bakery Heft (01/2014) und ich lese und lese und stolpere über den “Scandinavian” Teil und ich dachte mir: Mach dir doch deine eigenen! Gesagt, getan. Wie passend, dass ich noch von meinem Macadamia Kuchen ein halbes Hefewürfelchen übrig hatte.

Somit konnte es direkt losgehen…

Zimtschnecken

Zimtschnecken

Zutaten

200ml Milch
0,5 Würfel Hefe
400g Mehl
75g Zucker
Salz
1 Ei
75g weiche Butter

50g+25g Butter
75g Zucker
1,5 TL Zimt

So wird’s gemacht

Das Mehl, Salz und den Zucker vermischen. Die Milch in einem Topf erwärmen (Finger rein halten – wenn man Kälte oder Hitze spürt, ists verkehrt 😉 ). Die Hefe in die Milch bröckeln und auflösen. Dann das Ei und danach die Milchhefemischung ins Mehl und gut durchkneten. Ich bin ein Handmensch, aber empfehlen würde ich den Knethaken vom Rührgerät. Zugedeckt 40 Minuten gehen lassen.

Auf einer bemehlten Fläche den Teig zu einem Rechteck ausrollen (laut Lecker: 35x60cm). Zimt und Zucker mischen. 50g der Butter in einem Topf schmelzen und den Teig damit bestreichen. Das Zimt und Zucker Gemisch auf die Teigplatten streuen bis nichts mehr übrig ist. Das Rechteck quer halbieren und dann jeweils von der langen Seite aus aufrollen.

10 Stücken aus jeweils einer Rolle schneiden und aufs Backblech setzen. Backofen vorheizen auf 200 Grad. In der Zeit die Teigrollen zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen. Die restliche Butter in Flocken auf der Röllchen verteilen und für ca. 12 Minuten backen.

Zimtschnecken

Übrigens ist ja nix leckerer als warmer Hefekuchen. Ein Trick von meiner Freundin: am nächsten Tag einfach die Teile in der Mikrowelle gut warm machen und dann verschmausen. Super gut. Ich war begeistert. 🙂

Was sind denn eure Lieblinge aus Skandinavien? Ich freue mich über Anregungen 🙂

Liebe Grüße,

Susi

4 thoughts on “Zimtschneckiiis

  1. Mit Schweden verbinde ich ja seit jeher (nicht erst seit Ikea) die Marabou-Schokolade. Davon kann ich nicht genug bekommen….. Aber deine Zimtschnecken sehen auch so aus, als wenn sie bei mir den nächsten Tag gar nicht erleben würden. Sprich, da macht es auch nix, dass ich keine Mikrowelle habe. 😉

    1. Oh jaaa, die Schokolade ist auch an mir nicht vorbei gegangen… Das bringt mich gleich auf neue Backideen 😉 danke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *